15.03.2009

Leider erhielt ich eine SMS von unserem Darsteller, der den Bauersmann spielt, dass er leider krank ist. Kein Wunder, wenn man am Vortag erst aus Italien wiederkam, kaum im Bus schlafen konnte und dann noch bis 20 Uhr am Abend drehen muss.
Trotzdem holten wir unsere Darstellerinnen Betti Wartke und Juliane Filter von Zuhause ab, um dann noch schnell auf dem Weg nach einem passenden Drehort für den nächsten Tag zu suchen. Denn leider überflutete ja das Hochwasser die Anbindung an die eigentlich ausgesuchten Spielstätte. Nach mindestens 50 km zusätzlich gefahrener Strecke, 2 unzumutbaren Waldwegen und einem 1 cm dicken Schlammüberzug rollte unser Auto dann wieder in Globig ein, wo uns dann das gegenüberliegende, leerstehende Haus auffiel, welches wir kurz besichtigten und einstimmig als Drehort akzeptierten.
Die Darsteller noch schnell durch die Maske gescheucht, fingen wir dann auch gleich an zu drehen. Dabei ließen wir uns aber auch mal ausnahmsweise viel Zeit, da wir diese auch hatten, schließlich fielen auch einige Einstellungen weg, die wir nicht drehen konnten, da Max ja leider krank war. Auch wenn wir dadurch nicht allzu viel drehen konnten, war es dadurch zur Abwechslung mal ein sehr entspannender Dreh.


Die Regieassistenz kümmerte sich im Anschluss noch um die unbefriedigte Tonangel.




















Gregor Tallig, Fabian Kirsch und Betti Wartke(v.l.)