30.05.2009

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.
Um 11 Uhr startete das Drehteam mit dem Ausstatten der Darsteller und dem Aufbauen der Technik in einer recht ungewöhnlich, normalerweise sehr kurz besuchten Kulisse, dem Klo. Ein wunderschönes Örtchen, dem wir leider während unserer Arbeit seine geschätzte Stille nehmen mussten, wodurch das nahgelegene DamenWC auch einmal männlichen Besuch hatte.
Anfangs funktionierte alles einwandfrei, das Schauspiel, die Umsetzung der Ideen und sogar die Technik spielte mit. Es schien also ein schöner Drehtag zu werden, um eine Vergewaltigung auf dem Konzern-Klo zu drehen. Wir drehten zuerst alle Einstellungen ab, die den Vertreter(Marvin Brabender) und unsere neu hinzugekommene Darstellerin Alexandra Haberland zeigten, um danach mit Merlin(Florian Göbel) die Szene komplett abzudrehen.
Nicht dass wir genug mit Beleuchtungsproblemen in einem komplett verfließten und reflektierenden Raum zu kämpfen hatten, zeigte sich schon bei den letzten Einstellungen mit unserem DeGeN-Vertreter und der Vergewaltigten, dass sich das Tonaufnahmegerät bei der ganzen Sache nicht so wohl gefühlt haben musste. Als Betti Wartke - sie hatte sich selbstloserweise bereiterklärt die abgedrehten Darsteller nach Hause zu bringen - Danke! - von der Darstellerheimfahrt wieder zurückkehrte, versuchten wir in allen Variationen das Aufnahmegerät zu ersetzen, so dass wir doch noch mit dem Dreh fortfahren könnten. Letztlich sollte der Recorder unserer Kamera den Ton aufnehmen und eine MiniDV-Kamera das Bild. Da noch MiniDv-Kassetten fehlten und Florian seinen Hund noch ausführen musste, fuhren wir mit dem Auto noch einmal schnell los. Wieder im Studio angekommen, hatten wir also alle Voraussetzungen erfüllt, um den Dreh doch noch erfolgreich zu beenden. Kaum zur Tür rein, schallte es aus dem Bandraum, der eine Etage tiefer lag. Nach kurzem Gespräch mit dem dort probenden Bassisten war uns klar, dass wir nach Hause fahren konnten, da noch eine ganze Bandprobe anstand und er nur der leise Vorbote war.
Als die Technik dann komplett abgebaut und alle Rückstände aus der Männertoilette entfernt waren, hörten wir immer noch kein Proben, wahrscheinlich ist es zu allem Übel ausgefallen.
Am nächsten Samstag geht es dann also wieder aufs Klo.

Das Drehteam vom 30.05.09 - (v.l.) Anne Jekien, Alexandra Haberland, Florian Göbel, Marvin Brabender, Gregor Tallig, Fabian Kirsch und Betti Wartke
















 Große Leistung und echte Tränen von Alexandra Haberland




















 

Die Putzkraft Merlin Weerstand(Florian Göbel)